GALERIE SCHÜTTE Aktuelles Klaus Schneider     
   
 
 
      

Die Ausstellung "Whites" von Nina Brauhauser verlängern wir bis einschließlich Dienstag, den 7.10.08.
Samstag, 4.10., und Dienstag, 7.10., können Sie die Ausstellung noch zu den üblichen Öffnungszeiten be-
sichtigen. Am Feiertag und am Wochenende sehr gerne nach telefonischer Vereinbarung.

Am Samstag, dem 11.10.2008, 17 - 20 Uhr, eröffnen wir die sechste Einzelausstellung bei uns unterdem Titel
" text - Malerei" mit Arbeiten von Klaus Schneider . Ausstellungsdauer bis 8. November 2008. Zur Vernissage
und zum Besuch der Ausstellung laden wir Sie und Ihre Begleitung herzlich ein.

In seiner neuen Werkgruppe "text" jongliert Klaus Schneider nicht nur mit den Grundelementen der Malerei, Punkt,
Linie, Fläche und Farbe. Auch die Vorstellung, die Sprache der poetischen Abstraktion mit Bedeutung und Identität
aufzuladen, spielt hier eine große Rolle. Allerdings handelt es sich eher um die Bedeutung des Fragens und Infrage-
stellens und weniger um "Fest-Stellungen". Hinter der spielerischen Ober- und Unterfläche - es handelt sich um Hinter-
glas-Malerei - mit jazzig beschwingten Rhythmen, verbirgt sich eine Anmutung, als würden Worte heftig ineinander
verschlungen und ver-knotet schweigend gesungen. Wellenförmig organografische Farblinien überlagern, wie hoch-
gezoomte Ausschnitte aus mechanischen Schreibversuchen, oder aus Grafittis, die immer in Brailleschrift angeordneten
Farbpunkte, die seriell in allen Bildern dieser Gruppe den Begriff "text" anzeigen. Die Andeutung der Blindenschrift, die
hier ausschließlich als Farbkreise und nicht mehr haptisch erfahrbar gezeigt werden, macht den Sehenden auf die po-
tenzielle Möglichkeit des Nichtsehens aufmerksam, um gleichsam das Sehen zu verstärken. Die Strichführung scheint
in nicht endenwollender Bewegung zu sein, nur die Punkte lagern sich streng in durchbrochenem Raster zwischen die
Ebenen.



Zur Ausstellung erscheint von Klaus Schneider die Edition "text.3021.edit", 2008, 30x21 cm, InkJetPrint auf Fotopapier, Auflage 12,
zum Preis von € 180,00 während der Ausstellungsdauer, ab 15.11.2008 € 250,00.

 


Am Freitag, dem 7. November 2008, zwischen 17 und 21 Uhr, präsentieren wir in unseren Galerieräumen Unikatschmuckstücke
von Anders Reeh. Zum dritten Mal zeigen wir von uns ausgewählte Sägebroschen, Ketten, Ringe und andere Schmuckunikate.
Hierzu laden wir Sie und Ihre Begleitung herzlich ein.

 

Das Palais für aktuelle Kunst, Kunstverein Glückstadt, Am Hafen 46, 25348 Glückstadt, Tel.: 0 41 24 - 604776, eröffnet am 9.November
2008, um 14 Uhr, die Ausstellung "Randbelichtung" Klasse Peter Piller, Leipzig. Zur Begrüßung spricht Christiane Opitz, Leiterin.
Einleitende Worte: Peter Piller. Ausstellungsdauer: 9.11.-21.12.2008
Wiebke Elzel und Jana Müller sind in dieser Ausstellung mit Laura Bielau, Yvon Chabrowski, Moritz Frei, Ulrike Hannemann, Julius
Heinemann, Sonja Kälberer, Jens Klein, Dominique Koch, Marian Lufft, Julia Lena Maier, Anne Kathrin Mohr, Normen Perke, Stefanie
Pretnar, Volker Renner, Anne Schumann, Knut Sennekamp, Julia Übermuth, Markus Vogt, Franziska Zacharias vertreten.

 


Am 16. November 2008, 11:30 Uhr, eröffnet der Emsdettener Kunstverein, Friedrichstr. 3, 48282 Emsdetten die Ausstellung
"LOOKING-GLASS-HOUSE" mit Arbeiten von Gerda Schlembach. Zur Einführung spricht Dagmar Schmidt, Münster.
Ausstellungsdauer: 16.11. - 14.12.2008Öffnungszeiten: Di -Sa, 15:00 - 18:00 Uhr, So, 11:00 - 18:00 Uhr

Vom 10. bis 31.10.2008 zeigt Nina Brauhauser mit der Künstlergruppe liaison controverse Fotoarbeiten im Atelierhaus
Walzwerkstraße in Düsseldorf.

Das Magazin GEO hat in seiner aktuellen Ausgabe 11/2008 auf Seite 188 eine Rezension über
das neue Buch "Zur Farbenlehre: Entdeckung der unordentlichen Spektren" von Ingo Nussbaumer geschrieben. Das Buch ist
in der edition splitter, Wien, erschienen und kann über die Galerie bezogen werden.

 

    
Am Sonntag, dem 12. Oktober 2008, wird um 11.15 Uhr die Installation "BEWEGEND" von Ines Hock in der Evangelisch
Reformierten Kirche am Markt in Radevormwald eröffnet. Zur Begrüßung sprechen Wolfram Witthöft und Heide Nahrgang.
Eine Einführung hält Dr. Beate Eickhoff (Von der Heydt Museum, Wuppertal. Musik: Jochen Fass-bender (Klangperformance).
Ausstellungsdauer: 12.10. - 6.11.2008

 

Laura Riberos neunteilige Fotoserie "electro-domestica" ist vom 10. September 2008 bis 11. Januar 2009 in der Ausstellung
"Held together with Water", die Sammlung des VERBUND, im Museum Istanbul Modern - Museum of Modern Art, Istanbul zu
sehen. Nur wenige Fotos aus dieser Serie sind noch einzeln erhältlich.
Das Museum Stein, Minoritenplatz 4, 3500 Krems, zeigt vom 27. September 2008 u. a. auch Fotos von Laura Ribero, die 2005
während ihres Atelierstipendiums dort entstanden sind.

 


Von Alke Reeh ist eine Edition zur Ausstellung im Künstlerhaus Göttingen erschienen.

 

Während seines Reisestipendiums präsentiert die Westport Town Library, Irland, Malerei von Norbert Fleischmann.

 

    
Wiebke Elzel
und Jana Müller sind mit Fotoarbeiten in der Ausstellung " Close the Gap - Studium der Fotografie bei Timm Rautert"
vertreten. Stadtgalerie Kiel, Andreas_Gayk-Str. 31, 24103 Kiel, 0431-9013400. Ausstellungsdauer bis 26. Oktober 2008.

 

Vom 16. bis 26. Oktober 2006 nehmen wir an ESSENS KREATIVE KLASSE  teil. 160 Unternehmen und Akteure mit 140 Veranstaltungen
an 84 Veranstaltungsorten in Essen.

 


Vom 14. bis 16. November 2008 zeigen wir auf der contemporary-art-ruhr Nina Brauhauser, Norbert Fleischmann, Thomas Hannappel
und OSTER+KOEZLE . Die teilnehmenden Galerien haben ihre Stände in der Zollverein School, einem futuristischen Kubus, gebaut nach
dem Entwurf des berühmten japanischen Architekturbüros Sanaa. Noch einige Karten für die Vernissage am 14.10.2008, 20:00 Uhr,
vorhanden.

 


Der Kunstverein Ruhr, Kopstadtplatz 12, 45127 Essen, eröffnet am Sonntag, dem 12. Oktober 2008, 12 Uhr, die Ausstellung Liza Nguyen,
"Souvenirs du Vietnam - Fotografien / Installation". Die Einführung hält Peter Friese.
Auf den ersten Blick erinnern diese in verschiedenen Ockertönen gehaltenen Fotos von Erdproben der in Köln und Paris lebenden Künstlerin
an Arbeiten der "Spurensicherer" der 1970er Jahre. Unbestritten "schön" sind die in runden Anhäufungen aufgenommenen Naturfragmente
und frappierend die brillante Schärfe der stark vergrößerten Aufnahmen. Die insgesamt 19 Aufnahmen, von denen 12 im Ausstellungsraum
am Kopstadtplatz präsentiert werden, sind das Resultat einer Reise, die Liza Nguyen 2004 nach Vietnam, in die Heimat ihres Vaters unternahm.
Es ging ihr darum, einen Teil ihrer eigenen Geschichte zu recherchieren, doch immer wieder traf sie wie von selbst auch auf kollektive, das
Weltgeschehen markierende Zusammenhänge. Die auf den ersten Blick so schönen Erdproben erweisen sich als Material, das von historischen
Plätzen und Landstrichen, insgesamt von Orten stammt, welche im Vietnamkrieg der 1960/70er Jahre eine zum Teil tragische Rolle gespielt haben.
Das Benennen dieser Orte gehört ebenso zur kompletten ästhetischen Erfahrung, wie auch eine Postkartenserie, die sie vervollständigt. Die
Künstlerin wird anwesend sein, es ist ein Katalog erschienen.

 

nächste Eröffnung bei uns: 22. November 2008, Fotografie 1956/2008 - Hommage à Otto Steinert: Michael Bässler, Erich vom Endt,
Arno Jansen, Guido Mangold, Jürgen Heinemann
und Peter Thomann.

 
   
   
   

Home | Aktuelles | Künstler | Kataloge | Editionen | Ausstellungen | Messen | Links | Kontakt | Impressum

GALERIE SCHÜTTE . Hauptstr. 4 . D-45219 Essen . Fon 0 20 54 - 87 17 53 . Fax 0 20 54 - 87 19 66 . info@galerie-schuette.de