GALERIE SCHÜTTE Aktuelles Katharina Lökenhoff     
   
 
 
      

Zum Künstlergespräch in der Ausstellung "Apokal" mit Katharina Lökenhoff lade ich Sie und Ihre Begleitung am
Mittwoch, dem 31. Oktober 2012, 19:30 Uhr, herzlich ein.
Vor dem Gespräch ist der Film "Apokal" von Katharina Lökenhoff und Merve Cantürk noch einmal zu sehen.
Gerne wird Katharine Lökenhoff auch den Katalog für Sie persönlich signieren.
Die Ausstellungs ist dann noch bis zum 3. November 2012, 14 Uhr, zu sehen.

Am 1. September 2012 eröffnen wir zwischen 17 und 20 Uhr "Apokal" von Katharina Lökenhoff.
Zur Eröffnung lade ich Sie und Ihre Begleitung herzlich ein.
Ausstellungsdauer: 1. September bis 3. November 2012

Die Arbeiten von Katharina Lökenhoff zeigen wundersam poetische Bildwelten. Wir sehen Wesen fremder Sphären zwischen
figürlicher Konkretheit und geheimnisvoller Abstraktion. Auf einer Haut aus Wachs entstehen durch meist rote Tuschelinien
und Farbverläufe symbolische Situationen zwischenmenschlichen Lebens. Zart und gleichermaßen unerbittlich durchdringen
sich hier Szenarien voller Licht und mystische Abgründigkeit. Die Figuren tragen Kronen, zelebrieren eine lustvolle Körperlich-
keit oder offenbaren in krallenartigen Deformierungen ihre Doppelnatur. Jede einzelne Wachshaut spiegelt dabei eine unerzählbare
Geschichte, die den Betrachter an eigene Erfahrungen zwischen Traum und Realität erinnern kann.

 

 


Zur Präsentation des neuen Kataloges von Katharina Lökenhoff laden wir Sie am 2. Oktober 2012, 19:30 Uhr, herzlich ein.
Im Katalog sind viele Tuschezeichnungen auf Wachshaut aus den letzten beiden Jahren abbildet. Format:27 x 21 cm, 48 Seiten,
Text: Prof. Dr. Jean-Christophe Ammann, hrsg. Kunsthaus Essen. Preis: € 15,00 zzgl. € 1,90 Versandkosten.
Bei Vorbestellung bis zum 2.10.2012 erhalten Sie den von Katharina Lökenhoff signierten Katalog mit
20% Rabatt zum Subskriptionspreis von € 12,00 ohne Versandkosten.

 


Freitag, 21. September 2012, 19:30 Uhr: Franziska Dannheim, "Lemonarien - Gedichte über das blühende Leben".
Franziska Dannheim liest und singt Gedichte aus den "Lemonarien".

 


Hatte die Sprache in den bisherigen Programmen der Essener Sopranistin Franziska Dannheim durch die sehr persönlich
geprägte Art ihrer Moderation ein fast ebenso starkes Gewicht wie der Gesang, so entwickelt sich in dem 146 Seiten
umfassenden Band „Lemonarien“ das gewählte Wort hin zur lautmalerischen Königsdisziplin - dem Gedicht. Kernthema der
beiden im Buch vereinten Zyklen „So lange Schnee fällt“ und „In Monaten ohne R“ ist das Keimen, das sich auf sehr
besinnliche Art in der Entwicklung des selbst gezogenen Limonenkerns und somit auch als Spiegelbild des eigenen
Lebensprozesses offenbart. In über 40 Texten gewährt die Autorin augenzwinkernd sehr ehrliche Einblicke in die eigene
Seelenwelt – unverblümt, aber immer mit entblätterndem Humor. Die Essener Malerin Katharina Loekenhoff begleitet diesen
„Lebenslauf“ mit zahlreichen Bildern, die sie für den Gedichtband mit blutroter Tinte auf Wachshaut bannt.
"Lemonarien", Gedichte von Franziska Dannheim mit Bildern von Katharina Lökenhoff, Verlag Kawe8, Ulm, 2011. Das Buch
ist in der Galerie für € 16,80 erthältlich, zzgl. € 1,80 bei Versand).


14. September 2012, 19:30 Uhr: "Apokal" von Katharina Lökenhoff und Merve Cantürk, 12 min.
"Die Filmsequenzen entstehen durch Überlagerung der Wachshautzeichnungen von Katharina Lökenhoff, die mit "realen" Motiven
aus einer Reise nach Istanbul kombiniert werden. Die durchscheinenden, sich überlagernden Bildfolgen erzählen eine Geschichte,
die aber nie eindeutig lesbar ist. Jedem erscheint seine eigene "Apokalypse", die hier aber nicht in den Untergang führt."

 


Zu dieser Ausstellung erscheint ein Katalog, der viele Tuschezeichnungen auf Wachshaut aus den beiden letzten Jahren abgebildet.
Der Katalog hat das Format 21 x 27 cm. Den Einführungstext schreibt Prof. Dr. Jean-Christophe Ammann. Wir laden Sie ein, dieses
Katalogprojekt mitzubegleiten und machen Ihnen ein einmaliges günstiges Katalogförderangebot.

 

 


Alke Reeh ist mit Arbeiten zu Gast in der Ausstellung "Dispatch-Versand" von Shruti Mahajan im Kulturforum Alte Post
Städtische Galerie, Neustr. 28, 41456 Neuss. Die Eröffnung ist am 28. Oktober 2012, 11:30 Uhr.Begrüßung: Klaus Richter
Einführung: Cynthia Krell
bis 25. November 2012
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-17 Uhr, Sa 14-18 Uhr, So 12-18 Uhr

 


Der Kunstverein Xanten, Galerie im DreiGiebelHaus, Kapitel 18, 46501 Xanten, eröffnet am Sonntag, dem 21. Oktober 2012,
12 Uhr, die Ausstellung"drehen und wenden" mit Arbeiten von Alke Reeh und Shruti Mahajan.

 

Der Kunstverein Aschaffenburg KunstLANDing, Landingstraße 16, 63739 Aschaffenburg zeigt vom 30. September bis zum 18. November 2012
"Eine Türklingel, die macht mir nichts, dir nichts ding-dong" mit Arbeiten von, Martin Brüger, Franz Burckhardt, Georg Janthur, Franziska Maderthaner,
Cameron Rudd
ach. Kuratiert von Stephanie Guse
Eröffnung Sa 29. September 2012 um 18 Uhr
Künstlergespräch zum Frühstück: Sonntag 30. September 2012 um 11.30 Uhr

 


Anlässlich des 50jährigen Bestehens des Kunstvereins Bochum zeigt das Kunstmuseum Bochum, Kortumstrasse 147, 44787 Bochum, eine Ausstellung mit 50 künstlerischen Positionen. Martin Brüger ist auch hier mit Arbeiten vertreten. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr, Mittwoch 10 bis 20 Uhr

 

              
Die Kanzlei Mußenbrock & Partner, Dülmener Weg 221, 46325 Borken, 02861-9311-0, eröffnet am Sonntag, dem 23. September 2012,
16:00 Uhr, die Ausstellung mit Fotografien aus der Sammlung Harald Genge. Die Einführung hält Petra Steinhardt, Fotografische Sammlung
im Museum Folkwang. U. a. sind Fotografien von Martin Brüger, Wiebke Elzel/Jana Müller, Roland Geissel, Thomas Hannappel, SG Koezle,
Guido Mangold und Laura Ribero zu sehen.

 


Kunst & Co, Klostergang 8a, 24937 Flensburg, zeigen vom 14. September bis 13. Oktober 2012 "der verschobene Blick" von Alke Reeh
Öffnungszeiten: Do + Fr 17 -19 Uhr, Sa 11-13 Uhr und nach Vereinbarung.

 

    
Die Galerie SK in den Güterhallen, Alexander-Coppel-Str. 44, 42651 Solingen, eröffnet am 7. Oktober 2012, 15 Uhr, eine Ausstellung
mit Arbeiten von Melanie Balsam-Parasole. Ausstellungsdauer: 7. Oktober bis 4. November 2012.
Öffnungszeiten: Mi-Do 17-19 Uhr So 11-18 Uhr

 

    
Das FFFZ Kulturforum der evangelischen Kirche im Rheinland, Kaiserswerther Str. 450, 40474 Düsseldorf, eröffnet
am Freitag, dem 24. August 2012, 19 Uhr, "3 s GEGENWART" mit neuen Fotografien von Nina Brauhauser und Reliefs
von Norvin Leineweber.
Einführung: Dr. Susannah Cremer-Bermbach
Muik: Torsten Laux, Klavier, und Boris Becker, Percussion
Ausstellungsdauer: 25.8.-13.9.2012, 9-19 Uhr

 

    
Das Kunstgewerbemuseum, Schloss Pillnitz, August-Böckstiegel-Straße 2, 01326 Dresden, zeigt bis zum 31. Oktober 2012
die Ausstellung "déjà vu - Wege einer Form" mit Arbeiten von Alke Reeh.
Ausstellungsdauer: 15. Juli bis 31. Oktober 2012. Öffnungszeiten: täglich außer montags 10 - 18 Uhr

 


    
Gerne machen wir Sie auf das neue Kunstportal www.kunst-im-rheinland.de aufmerksam. Kunst im Rheinland listet Ausstellungen
in Galerien, Museen und Kunstorten im Rheinland auf. (deutsch, englisch, französisch). Zusammen mit der Rheinschiene-aktuell ist
es für Kunstinteressierte unentbehrlich.

 

 


Nächste Ausstellungseröffnung bei uns: Kurt Ryslavy, "Reflexionen nehmen wir in Kauf", 10. November 2012, 17-20 Uhr

 
   
   
   

Home | Aktuelles | Künstler | Kataloge | Editionen | Ausstellungen | Messen | Links | Kontakt | Impressum

GALERIE SCHÜTTE . Hauptstr. 4 . D-45219 Essen . Fon 0 20 54 - 87 17 53 . Fax 0 20 54 - 87 19 66 . info@galerie-schuette.de