GALERIE SCHÜTTE Aktuelles Norbert Fleischmann     
   
 
 
      

Bis nächsten Samstag, 19. April 2008, 14 Uhr, haben Sie noch die Gelegenheit  die Ausstellung "Schreiben mit Licht" zu besichtigen. Fotoarbeiten von folgenden Künstlern sind zu sehen:
Thom Barth

Nina Brauhauser
Martin Brüger
Christoph Dahlhausen
Wiebke Elzel
Norbert Fleischmann
Thomas Florschuetz
Thomas Freiler
Roland Geissel
Thomas Hannappel
Magdalena Jetelova
Eva-Maria Kollischan
Siegfried G. Koezle
Boris Lindner
Jana Müller
OSTER+KOEZLE
Alke Reeh
Laura Ribero
Gerda Schlembach
Valerie Schmidt
Klaus Schneider
Volker Troche
VA Wölfl


Am Samstag, dem 26. April 2008, eröffnen wir zwischen 17 und 20 Uhr die Ausstellung "reflect glitter shine" mit neuen Arbeiten
von Norbert Fleischmann. Dies ist dann nach 1987, 1990, 1992, 1998, 2002 und 2005 nun die siebte Einzelausstellung bei uns.


Zur Ausstellung erscheint der Katalog "reflect glitter shine" mit Texten von David Komary und Rainer Fuchs. Der Katalog kostet
€ 15,00 in der Galerie oder zzgl. EUR 3,00 bei Versand.



Als Edition zur Ausstellung erscheint von Norbert Fleischmann "freeze", 2008, 18 x 22 cm, Print, gerahmt 34,8 x 42,5 cm, Auflage: 12.
Bis zum 31. Mai 2008 ist die Edition mit Katalog für € 400,00 erhältlich.


Rainer Fuchs schreibt zu den Arbeiten von Norbert Fleischmann im Katalog:
Die Formen- und Stilbezüge des malerischen Oeuvres von Norbert Fleischmann könnten auf den ersten Blick unterschiedlicher
nicht sein: präzise strukturierte, meist auf geometrisierende Grundformen und Kompositionen konzentrierte Bilder auf der einen
und stimmungshaft atmosphärische Landschafts-, Figur- und Interieur-darstellungen auf der anderen Seite, also Bilder mit ab-
strakten und piktogrammartigen Referenzen neben solchen mit figurativ-narrativen Bezügen.
Die auf den ersten Blick verschieden und konträr erscheinenden Arbeiten erweisen sich jedoch bei genauerer Betrachtung als
einander interpretierende Teile eines kalkülreichen Wechselspiels. Dieses setzt auf Differenzierung, um gerade dadurch auch
Verwandtschaften zwischen dem vorgeblich Heterogenen sichtbar zu machen und klischeehaft polarisierende ästhetische Auf-
fassungen zu relativieren.

Die in den gegenstandslosen wie auch in den figurativen Bildern dominierenden, dunkel verhaltenen Farben mit den mitunter
sparsam und kostbar eingesetzten, schillernd metallischen Akzenten erweisen sich als das zunächst auffälligste Merkmal
einer unterschwelligen Verbindung zwischen den konträr erscheinenden Gestaltungsweisen. Als ob die Auffächerung dieses
Farbenrepertoirs in unterschiedliche Formen- und Stilsprachen dem grundsätzlich changierenden, zwielichtig dämmrigen
Charakter dieser Farbenwelt entsprechen würde. Oder als ob das für das Glitzern und Schillern kennzeichnende Umschlagen
von einer Erscheinungsform in eine andere seine konsequente Umsetzung in einem facettenreichen Stilpluralismus mit seiner
Gleichzeitigkeit des Unterschiedlichen finden würde.

In diesem Zusammenhang fungiert auch der Ausstellungstitel reflect glitter shine als eine Metapher der Differenzierung eines
Phänomens, das schon an sich das Uneindeutige und Schillernde, das nicht mit einem einzigen Blick zur Erfassende bzw. mit
einem einzigen Begriff zu Benennende meint und es daher mehrfach umschreibt.

 


Vom 20. bis 22. Juni 2008 sind wir auf der contemporary art ruhr, dem Forum für Medienkunst, Projekte und Fotografie vertreten.
Kokerei Zollverein, Mischanlage, Arendahls Wiese, 45141 Essen. Wir zeigen dort Fotoarbeiten von Martin Brüger und Alke Reeh.
Gerne senden wir Ihnen zur Vernissage am Freitag, 20. Juni 2008, 20 Uhr, eine persönliche Einladungskarte. Einige Karten sind noch vorrätig.

 

    
Thomas Hannappel ist mit einer Fotoarbeit in der Ausstellung "Pas de Deux" der Artothek in der Städtischen Galerie Villa Zanders,
Konrad-Adenauer-Platz 8, in 51465 Bergisch Gladbach, TEL 0 22 02 - 14 23 34, vertreten. Die Ausstellung wird am Sonntag, dem
25. Mai 2008, 11.30 Uhr, durch die Vorsitzende Doro Corts eröffnet. Eine Einführung hält Klaus Altmann, Leiter der Artothek.
Ausstellungsdauer bis 10. August 2008
Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr, Sa 14 - 18 Uhr, Do 14 - 20 Uhr, So 11 - 18 Uhr

 


Laura Ribero ist mit einigen Arbeiten aus den Serien "electro domestica" und "Arriving" auf der KUNSTMEILEWANGEN NULLZWEI
vertreten. Die öffentliche Vernissage ist am 9. Mai 2008, 19 Uhr, in der Alten Sporthalle, Jahnstr. 9, 88239 Wangen. Zur Begrüßung
spricht der Oberbürgermeister Michael Lang. Die Einführung hält der Kurator Michael Schmitz. Die Arbeiten sind vom 16. Mai bis 19.
Juni 2008 in 43 Wangener Schaufenstern zu sehen.

 

    
OSTER+KOEZLE zeigen noch bis zum 14. Juni 2008 "IN ZICHT EIN BLICK" im Centrum Beeldende Kunst Doetinchem, Niewstad 76,
7001 AE Doetinchem,  TEL 0314-330887.

 

    
Folkwang-Atoll, Ruhrtalstr. 19, TOR 2, 45239 Essen-Werden, lädt ein: METROPOLIS live vertont von Gerhard Gruber am
Donnerstag, dem 15. Mai 2008, 20 Uhr. Eintritt € 12,00. Um Kartenreservierung wird gebeten: Tel. 0201-3203205

 

    
Thomas Hannappel
zeigt zusammen mit Thomas Freiler und Hermes Payrhuber Fotoarbeiten in der der Fotogalerie Wien,
Währinger Str. 59, A-1090 Wien, +43-1-408 54 62 . Die Ausstellung "optische und räumliche Untersuchungen" dauert bis
30. April 2008. Öffnungszeiten: Di - Fr 14 - 19 Uhr, Sa 10 - 14 Uhr 



Neue Katalogförderedition von Thomas Hannappel.



Vom 4. April bis zum 22. Juni 2008 findet die 4. Triennale zeitgenössischer Kunst Oberschwaben statt. Thom Barth
ist dort mit der eindrucksvollen Arbeit"OTT" in der Schloßkirche Friedrichshafen vertreten.


    
Am Freitag, dem 2. Mai 2008, 18 Uhr, wird im Ausstellungssaal des Stadthauses am Dom, Domplatz 15, 35578 Wetzlar,
durch den Oberbürgermeister Wolfram Dette die Ausstellung "Farbige Lyrismen" mit Arbeiten von Ines Hock eröffnet.
Einführende Worte spricht Markus Lepper, Leiter des Neuen Kunstvereins Gießen.


In der Galerie können Sie bei einem Besuch die neue Ausgabe von "IN RHEINKULTUR" mitnehmen. Ein gut gemachtes neues
Journal für Kultur, Kommerz und Lebensart an Rhein und Ruhr.



Nächste Ausstellung bei uns: Martin Brüger, Eröffnung 7. Juni 2008, 17 - 20 Uhr

 
   


   
   

Home | Aktuelles | Künstler | Kataloge | Editionen | Ausstellungen | Messen | Links | Kontakt | Impressum

GALERIE SCHÜTTE . Hauptstr. 4 . D-45219 Essen . Fon 0 20 54 - 87 17 53 . Fax 0 20 54 - 87 19 66 . info@galerie-schuette.de