GALERIE SCHÜTTE Aktuelles Wiebke Elzel     
   
 
 
      

Am Samstag, dem 19. Juni 2010, zwischen 17 und 20 Uhr, eröffnen wir die Ausstellung "For the Birds" mit Fotografien von Wiebke Elzel.
Hierzu laden wir Sie herzlich ein. Die Ausstellung können Sie bis zum 2. August 2010 besichtigen. Galerieferien sind vom 18. Juli bis 16.
August 2010. Ab dem 8. August 2010 können Sie die Ausstellung nach telefonischer Vereinbarung besichtigen.

Nach den Gemeinschaftsausstellungen von Wiebke Elzel und Jana Müller  präsentiert die Galerie Schütte, Essen, die erste Einzelausstellung
der in Leipzig und Berlin lebenden Künstlerin Wiebke Elzel (*1977). Die in "For the Birds"  zusammengestellten Fotografien und Textarbeiten
haben das Fotografieren und Schreiben selbst zum Thema und  problematisieren besonders deren existenzielle Dimension. Sowohl die inszenierten
Fotografien, in analoger Technik präzise ausgeführte Tafelbilder, als auch die Texte, die teilweise selbst Bestandteil von Fotografien sind, haben
eine sinnliche Bildsprache bzw einen eingehenden Prosastil. Auch wenn offen bleibt, ob die Ich-Erzähler der mit unterschiedlichen Bildmedien
präsentierten Texte identisch sind mit den auf den Fotografien dargestellten Figuren, spinnt die Ausstellung ein narratives Netz dichter Bezüge
eines fiktiven Personals, dessen Subjekt(e) zwischen Sehnsucht und Verzweiflung, euphorischem Tatendrang und resignierter Apathie schwankt.
Ihre zum Teil fast manisch anmutenden Beschäftigungen des Schreibens, Fotografierens und Sammelns sind auf rührende und letztlich auch humor-
volle Weise einer Welt- und Selbstaneignung gewidmet, deren allzu menschliches Scheitern zur Skepsis darüber führt, ob das was sie so um- und
antreibt, nicht vielleicht für die Katz (englisch: for the birds) ist. Den Betrachter mögen diese verschrobenen Persönlichkeiten zunächst nichts angehen,
doch wird er sich sowohl in ihren Überlegungen als auch Passionen recht schnell wieder finden können - und sich sodann jenes Momentes bewusst
werden, wenn er tagtäglich vom Berg hinabsteigt, bevor er den Stein des eigenen Lebensprojektes erneut hinauf rollt.

 


Hier können Sie sich die Ausstellungsdokumentation von "For the Birds" von Wiebke Elzel ansehen

 

.


Die Kunsttermine haben in ihrer neuen Ausgabe 3/2010 auf Seite 402-409 ein Portrait über Nina Brauhauser veröffentlicht.
Hier können Sie den Artikel downloaden.

 

     
Die Gesellschaft für Kunst und Gestaltung e. V. , Hochstadenring 22, 53119 Bonn, Telefon 0228-69 41 44, zeigt vom 15. August
bis 26. September 2010 "in situ" mit Arbeiten von Roland Geissel , Doris Kaiser, Hyun-Ju Kim, Kumiko Kurachi und Norvin Leineweber.
Eröffnung: Samstag, 14. August 2010, 17 Uhr. Einführung: Dr. Susannah Cremer-Bermbach.
Öffnungszeiten: Mi-Fr 15-18 Uhr, Sa 14-17 Uhr, So 11-14 Uhr

 


Vom 2. bis 4. Juli 2010 sind wir auf der C.A.R. CONTEMPORARY ART RUHR vertreten. Wir zeigen dort Fotografien von OSTER+KOEZLE.

 


Alke Reeh stellt zusammen mit Shruti Mahajan "Netz und andere Werke" vom 27. Juni bis 18. Juli 2010 auf der Raketenstation Museum Insel Hombroich aus.
Eröffnung: 27. Juni 2010, 12 - 18 Uhr. Öffnungszeiten: samstags und sonntags 13 - 17 Uhr.

 


Ingo Nussbaumer ist mit mehreren Werken in der Ausstellung "color continuo 1810 ... 2010 System und Kunst der Farbe" im
Stadtmuseum Wolgast
und Rungehaus vertreten. Ausstellungsdauer: 5. Juli bis 29. August 2010.
Weiter zeigt das Gewerbemuseum Winterthur bis zum 17. Oktober 2010 unter dem Titel "Irregulär" vier Farbinstallationen
von Ingo Nussbaumer in "Farbe: Obsession und Spiel".
Anfang Juli erscheint das neueste Buch von Ingo Nussbauer "Malerei der Anordnungen, Rücknahme und Eingriff".
244 Seiten, mit 223 farbigen Abbildungen, davon über 100 ganzseitige Abbildungen im Tafelteil. Hardcover 30 x 24 cm.
Mit Textbeiträgen von Patricia Grzonka, Jens Peter Koerver, Olaf L. Müller, Konrad Scheurmann, Vitus H. Weh und einem
ausführliches Werkgespräch mit David Komary. Zudem inkludiert es 24 Cover Layers (im 4 Farbendruck) auf Olin Offset
Dünndruckpapier in der Größe von 24 x 26,26 cm, auf dem der Entwurf des Covers in freien Entwicklungsstufen vorgeführt wird.
Das Buch kann als Vorzugsausgabe mit beigelegtem Siebdruck für € 400,00 über die Galerie bestellt werden.

 

Die spanische Kunstzeitschrift EXIT, Ausgabe #38, publizierte einen Artikel über die Fotografien von Laura Ribero.

 


Künstlergespräch mit Martin Brüger am Freitag 23. Juli 2010, 19 Uhr im Ausstellungsraum des Kunstvereins, bei gutem Wetter direkt bei der Installation an den Ruhrwiesen zwischen Haus Kemnade und Kemnader See.

Die Installation "Come In" von Martin Brüger ist ein ortsspezifisches Kunstprojekt in den Ruhrwiesen, wo die Grenzen von Bochum, Hattingen
und Witten zusammenlaufen. Während die Ortsgrenzen dort jedoch nicht wahrnehmbar sind, vermittelt die Installation eine greifbare Grenzer-
fahrung.

Schon aus der Ferne sieht man einen 50 Meter langen und etwa zwei Meter breiten Korridor aus übermannshohem Industriezaun. Am Kreuzungs-
punkt von Weg und Installation sind in den gegenüberliegenden Zaunteilen in greifbarer Nähe Drehkreuztore eingelassen, wie man sie z.B. von
Schwimmbädern oder Parks kennt. Die Anordnung der Drehkreuze legt die Vermutung nahe, dass hier ein müheloses Passieren möglich sein
sollte. Ob sich diese Erwartung erfüllt, lässt sich allerdings nur durch das Eintreten klären. Come In.

Kunstverein Bochum e.V., Haus Kemnade, An der Kemnade 10, 45527 Hattingen
EINLADUNGSFLYER

 

    
In der ehemaligen Reichsabtei Aachen-Kornelimünster, Abteigarten 6, 52076 Aachen, Tel.: 02408-6492, wird am Samstag, dem 8. Mai 2010,
16 Uhr, die Ausstellung "von Figuren und Farbe" mit Arbeiten von Ines Hock und Inge Schmidt eröffnet. Begrüßung: Maria Engels, Kuratorin,
Einführung: Jens Peter Koerver. Es erscheint ein Katalog. Ausstellungsdauer: bis 4. Juli 2010 Öffnungszeiten: Di + Mi 10-13 und 15-17 Uhr,
Sa 15-18 Uhr, So 12-18 Uhr u. n. V.

 


Nächste Ausstellungseröffnung bei uns: 4. September 2010, 17 - 20 Uhr, Editionen, Künstlerbücher und Arbeiten von Roger Ackling, Dick Cassée, Alan Charlton, Thomas A. Clark, Giovanni Dalessi, Paul van Dijk, Chris Drury, Chohreh Feyzdjou, Ian Hamilton Finlay, Lesley Foxcroft, Hamish Fulton, Douglas Gordon, Callum Innes, Sol LeWitt, Thomas Locher, Richard Long, Gijs Pape, Nono Reinhold, Carol Robertson, Trevor Sutton, Cecilia Vissers, Ian Wittlesea, u. a., herausgegeben von Peter Foolen, Editeur aus Eindhoven .

 
   
   
   

Home | Aktuelles | Künstler | Kataloge | Editionen | Ausstellungen | Messen | Links | Kontakt | Impressum

GALERIE SCHÜTTE . Hauptstr. 4 . D-45219 Essen . Fon 0 20 54 - 87 17 53 . Fax 0 20 54 - 87 19 66 . info@galerie-schuette.de